Mediation


Teamkonflikt Pflege

Konfliktlösung durch Mediation

Mitarbeiter aus der Betreuung und Pflege schätzen das 60% ihrer Arbeitsenergie durch ungelöste Konflikte gebunden wird.

Konflikte entstehen dann, wenn es an Übereinstimmung in Bezug auf einen bestimmten Sachverhalt fehlt oder durch unbewusste (gegenseitige) Kränkungen.

Konflikte am Arbeitsplatz verringern die Leistungsfähigkeit ihrer Mitarbeiter und machen auf Dauer krank.

Ein Team soll gut zusammenarbeiten, die Kommunikation soll reibungslos verlaufen, Absprachen müssen zuverlässig eingehalten werden und die Mitarbeiter müssen sich aufeinander verlassen können.
In einem Team wo Konflikte den Arbeitsalltag bestimmen ist das nicht mehr möglich.

Nachhaltige Konfliktlösungen durch Mediation schaffen Zufriedenheit und eine gute Arbeitsatmosphäre.

 

Mediation – Was ist das?

Mediation ist eine Methode zur Konfliktlösung. Die Konfliktbeteiligten (Medianden) erarbeiten mit Hilfe des Mediators Schritt für Schritt eine Lösung.
Zunächst werden die Argumente gesammelt und für die Lösungsfindung zugänglich / nutzbar gemacht. Danach werden die Lösungsmöglichkeiten erarbeitet, zusammengetragen und bewertet, anschließend werden Lösungen ausgewählt die für alle Beteiligten fair und zufriedenstellen sind.
Die Lösung wird als Regelung schriftlich festgehalten.

Sich den Konflikten zu stellen, bedeutet Verantwortung zu übernehmen, für ihre Mitarbeiter und ihr Unternehmen.

Ca. 80% aller Mediation verlaufen erfolgreich.
Wenn die Beteiligten die Lösungen aktiv selber erarbeiten, schafft gerade diese Eigenverantwortung Raum für faire und nachhaltige Lösungen und Weiterentwicklung des gesamten Teams.

 

Wie lange dauert eine Pflegemediation?

Die Dauer eines Mediationsverfahrens ist unterschiedlich, sie richtet sich nach dem Umfang und der Tiefe des zu bearbeitenden Konfliktes, daher ist eine allgemeine Antwort nicht pauschal möglich.
Nach einem Vorgespräch und nach den ersten Angaben zum Konfliktthema kann ich eine Gesamtdauer abschätzen und mit Ihnen besprechen.

 

Moderation von Konfliktgesprächen

Die Moderation von Gesprächen dient der Strukturierung des Gespräches und der Einhaltung von Kommunikationsregeln. Der Moderator achtet z.B. darauf das jeder aussprechen kann und jeder genug Redezeit bekommt. Das ist im Eifer der Emotionen manchmal nicht leicht, wenn man selbst an einem Konflikt betroffen ist und gleichzeitig versucht das Gespräch zu strukturieren. Ich helfe Ihnen durch die Moderation des Gespräches zielgerichteter miteinander zu sprechen und gemeinsam Lösungen zu finden.

 

Der Unterschied zwischen einer Mediation und der Moderation ist, die Methode der Mediation ist noch strukturierter und der Mediator hat eine Rolle als allparteilicher Dritter.
Ob für Sie eine Mediation oder eine Gesprächsmoderation besser geeignet ist, besprechen wir gerne in einem ersten Telefonat.